Bogenteam SV Ebhausen I startet mit 5 Siegen in die Bezirksliga B

Beim Vorkampf in der Bezirksliga B in der Bogenhalle in Welzheim setzte sich die 1. Bogen-Mannschaft des Schützenvereins Ebhausen mit 11:3 Punkten unter acht Mannschaften auf den 2. Platz. Tabellenführer ist der BSC Stuttgart 3 mit 13:1 Punkten. Das neu formierte SVE-Team mit Silvia Briol, Stefan Wahl (Jugendklasse), Marcel Stern-Depzik und Melisande Stern hatten gegen die anderen sieben Teams je einmal anzutreten. In jedem Match sind drei Teammitglieder im Einsatz. Ein- und Auswechslungen gibt es nur vor einem Match, nicht während eines Matches. Die drei Spieler schießen hintereinander jeder zwei Pfeile, Zeitlimit zwei Minuten. Im Liga-Modus bedeuten diese sechs Pfeile einen Satz und die Mannschaft mit der höheren Ringzahl erhält 2 Satzpunkte, bei Gleichstand erhält jede Mannschaft einen Satzpunkt. Erreicht eine Mannschaft 6 Satzpunkte, ist das Match beendet. Steht es nach dem 5. Satz 5:5, endet das Match unentschieden. Gleich zum Auftakt gab es gegen Ditzingen 3 und die 2. Mannschaft von Ebhausen zwei optimale 6:0-Siege, dann gegen Fellbach-Schmiden 3 und Ditzingen 4 zwei weitere Siege mit 6:4. Danach folgte gegen Ditzingen 3 mit 2:6 die erste Niederlage. Es folgte ein äußerst spannendes Match gegen den Tabellenführer aus Stuttgart. Beide Teams hatten nach vier Sätzen jeweils zwei gewonnen. Der 5. Satz brachte einen Gleichstand nach Ringen und so endete das Match mit 5:5 und brachte dem Tabellenführer den einzigen Punktverlust des Tages. Weil das so spannend war, fabrizierten die Ebhäuser im letzten Match des Tages gegen Magstadt 3 gleich den nächsten Krimi, aber mit einem noch besseren Ende. Hierbei ging der entscheidende fünfte Satz mit einem einzigen Ring Vorsprung an Ebhausen 1. Das bedeutete das 6:4 und somit in der Tabelle den 2. Platz.

Bruno Kucharek, Mannschaftsführer des 2. SVE-Teams, hatte die Mannschaft auch verändert. Neben Bärbel Kucharek, Michael und Nicole Pohl hat er mit Volker Quintus und Marie Briol (Schüler A) auch zwei Neulinge ohne Liga-Erfahrung eingebaut. Auch wenn man vorher gut trainiert hat und auch schon Meisterschaftswettkämpfe bestritten hat, ist der Wettkampf im Liga-Modus noch eine ganz andere Herausforderung. Mancher verspürt da großen Wettkampf-Stress und eine so noch nicht gekannte Nervosität. „Die Liga hat ihre eigenen Gesetze“ sagt auch SVE-Bogenabteilungsleiterin Silvia Briol. So musste ihr zweites Liga-Team richtig Lehrgeld zahlen, konnte leider kein Match für sich entscheiden und liegt mit 0:14 Punkten am Tabellenende. Aber so werden Erfahrungen gesammelt und am 16. Januar 2016 gibt es in Welzheim den Rückkampf. Absteigen kann man nicht und die erste Mannschaft hat gute Chancen zum Aufstieg in die A-Liga. Die Vereinskameraden wünschen beiden Teams ALLE INS GOLD!