Bogenteam SV Ebhausen I schafft Aufstieg in die Bezirksliga A

Beim Rückkampf in der Bezirksliga B in der Bogenhalle in Welzheim holte sich die 1. Bogen-Mannschaft des Schützenvereins Ebhausen unter acht Mannschaften nochmals fünf Siege, behauptete mit 21:7 Punkte den 2. Platz und steigt somit in die A-Liga auf. Sieger ist der BSC Stuttgart mit 25:3 Punkten. Das SVE-Team mit Silvia Briol, Stefan Wahl, Marcel Stern-Depzik und Melisande Stern hatten gegen die anderen sieben Teams je einmal anzutreten. In jedem Match sind drei Teammitglieder im Einsatz. Ein- und Auswechslungen gibt es nur vor einem Match, nicht während eines Matches. Die drei Spieler schießen hintereinander jeder zwei Pfeile, Zeitlimit zwei Minuten. Im Liga-Modus bedeuten diese sechs Pfeile einen Satz und die Mannschaft mit der höheren Ringzahl erhält 2 Satzpunkte, bei Ringgleichheit erhält jede Mannschaft einen Satzpunkt. Erreicht eine Mannschaft 6 Satzpunkte, ist das Match beendet und der Sieger erhält zwei Matchpunkte. Steht es nach dem fünften Satz 5:5, werden die Matchpunkte geteilt. Marcel Stern-Depzik war an diesem Tag in Topform und wurde deshalb durchgehend in allen sieben Matches eingesetzt. Die anderen Teammitglieder haben immer wieder gewechselt. Gleich zum Auftakt gab es zwar gegen Weil im Schönbuch eine 0:6-Niederlage, dann folgten aber fünf Siege gegen Magstadt 3, Ditzingen 4, Ebhausen 2, Ditzingen 3 und Fellbach-Schmiden 3, wobei das Match gegen Fellbach-Schmiden höchst spannend war: Erst der 5. Satz brachte mit 52:47 Ringen den Sieg für Ebhausen. Zum Abschluss gab es noch das Match gegen den Tabellenführer. Die Ausgangslage war klar: Bei einem Sieg zieht Ebhausen nach Matchpunkten gleich. Durch das bessere Satzverhältnis stand aber der BSC Stuttgart schon als Liga-Sieger fest. So war die 2:6-Niederlage für den SVE zu verschmerzen, zumal auch der Tabellenzweite aufsteigt.

Bruno Kucharek, Mannschaftsführer des zweiten SVE-Teams, hatte mit seinem Team seit dem Vorkampf nochmals gut trainiert. Bärbel Kucharek, Michael und Nicole Pohl, Volker Quintus und Marie Briol (Schülerin A) zeigten aufsteigende Tendenz. So konnte die Mannschaft diesmal immerhin zwei Siege gegen die beiden Mannschaften der SGi Ditzingen einfahren, gegenüber dem Vorkampf auch einige Satzpunkte mehr holen und somit Selbstvertrauen gewinnen. Herausragend waren diesmal Nicole Pohl und Marie Briol. Trotzdem belegt die „Zweite“ am Ende mit 4:24 Punkten den letzten Tabellenplatz. In der nächsten Winter-Runde kann es das Team ja nochmal versuchen. Zunächst freuen sich aber alle auf die Liga im Freien.