Kreismeisterschaft Bogen Halle in Calmbach

Für die Bogenschützen hat das (Sport)Jahr 2017 schon begonnen. In der Enztalhalle in Calmbach ging jetzt bereits die Kreismeisterschaft Halle 2017 über die Bühne. 78 Akteure aus Calmbach, Ebhausen, Gechingen und Schömberg haben sich an dieser Hallen-Meisterschaft beteiligt. Der SV Ebhausen hatte 16 Starter, darunter sechs Jugendliche. Geschossen werden in der Halle 60 Pfeile auf 18 Meter.
Die Klasse Schülerinnen A war ganz in der Hand des SV Ebhausen: Alle vier Starterinnen stellte der SVE und Gold, Silber, Bronze sowie der Sieg in der Mannschaftswertung waren somit schon bei Wettkampfbeginn sicher. Am Ende ging der Einzel-Titel dann deutlich an Marie Briol mit 509 Ringen vor Rika Hausdorf (339) und Alessandra Heinrich (244). Bemerkenswert an dieser Stelle ist, dass Rika Hausdorf ohne Visier und sonstige Hilfsmittel, also mit dem Blankbogen dieses Ergebnis erzielt hat. Bei den Schülern A hatte der SVE mit Lars Grimm nur einen Starter; der holte mit 408 Ringen den nächsten Kreismeistertitel. Insgesamt gab es für den SVE 11 Podestplätze, darunter vier mal Gold.. Außer den bereits genannten Siegern bei den Schülern standen auch Hansjörg Engler (553 Ringe) mit dem Compoundbogen in der Altersklasse und Bärbel Kucharek (412) in der Damen-Seniorenklasse ganz oben auf dem Treppchen. Silber gab es auch noch für Bruno Kucharek (454) in der Seniorenklasse. Bronze sicherten sich Nicole Pohl (436) in der Damenklasse, Ines Crncec in der Jugendklasse, Christian Schweickert (534) in der Compound-Herrenklasse und Karl-Heinz Köhler (383) in der Langbogenklasse.
Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, was die geschossenen Ringzahlen im überregionalen Vergleich wert sind. Das zeigt sich, wenn die Limitzahlen für die Bezirksmeisterschaft am 3. und 4. Dezember in Weil im Schönbuch vorliegen.