Marcela Meckbach, Jürgen Hiesinger und Walter Kugele

Königsadlerschießen 2017

Das traditionelle Königsadlerschießen findet jedes Jahr um den 01. November statt.
Dieses Jahr waren die Pistolenschützen Ausrichter des Schießens auf den von Bernd Rahm hergestellten Holzadler.

Mit dem Kleinkalibergewehr wurde von den 13 Teilnehmern reihum zuerst auf den rechten Lauf, danach auf den linken Lauf
und zuletzt den Kopf des Adlers geschossen. Bereits nach 58 wohl platzierten Schüssen landete Marcela Meckbach den Treffer
der das rechte Bein zu Fall brachte. Sie ist damit die zweite Ritterin 2017. Nach kurzer Verschnaufpause stellten die Schützen
auf das linke Bein um. Nach 132 Schüssen gelang Walter Kugele der entscheidende Schuss auf das linke Bein, welches ihn zum ersten Ritter macht.

Es folgt das große Finale, denn Schützenkönig wird jener Schütze, der den Holzadler um seinen Kopf bringt.
Wieder wechselten sich die Schützten nach zu Beginn des Schießens festgelegter Reihenfolge am Gewehr ab.
Nach 98 Schüssen fiel der Kopf, bereits einige Schuss davor wackelte der Kopf schon sichtlich bei einem Treffer.
Spannend beobachtet zugleich etwas unerwartet ging der Kopf nach dem Schuss von Jürgen Hiesinger zu Fall.
Somit ist Jürgen Hiesinger alter und neuer Schützenkönig, sowas gibt es selten.

Die Ehrung der Schützen findet an unserer Weihnachtsfeier am 01. Dezember im Schützenhaus statt.