Die KM-Teilnehmer des SVE in der Enztalhalle in Calmbach

Kreismeisterschaft Bogen Halle in Calmbach

Für die Bogenschützen hat das (Sport)Jahr 2018 schon begonnen. In der Enztalhalle in Calmbach ging jetzt bereits die Kreismeisterschaft Halle 2018 über die Bühne. 73 Akteure aus Calmbach, Ebhausen, Gechingen und Schömberg haben sich an dieser Hallen-Meisterschaft beteiligt. Der SV Ebhausen hatte 15 Starter, darunter vier Jugendliche. Dazu kommt noch SVE-Compound-Schütze Hansjörg Engler, der aus terminlichen Gründen vorschießen musste. In diesem Fall wird das Ergebnis der Vereinsmeisterschaft als Qualifikationsgrundlage für die Bezirksmeisterschaft gewertet. Geschossen werden in der Halle 60 Pfeile auf 18 Meter.

Nach einem spannenden Wettkampf in zwei Durchgängen, jeweils vormittags und nachmittags, gingen fünf Kreismeister-Titel an den SVE: Tobias Paul (522 Ringe) in der Herrenklasse, Silvia Briol (490) in der Mastersklasse weiblich, Bärbel Kucharek (387) in der Seniorenklasse weiblich, Lars Grimm (473) in der Schülerklasse A und Rika Sophie Hausdorf (429) in der Schülerklasse Blankbogen. Das Ergebnis von Rika ist auch gleichzeitig Kreisrekord, weil die Schüler-Blankbogenklase neu eingeführt wurde. Zudem gab es noch sechs mal Silber: Nicole Pohl (464) in der Damenklasse, Bruno Kucharek (457) in der Seniorenklasse Christian Schweickert (529) in der Compound-Herrenklasse, Armin Ohngemach (425) in der Blankbogenklasse, Stefan Wahl (357) in der Juniorenklasse und Marie Briol (440) in der Jugendklasse weiblich. Dabei ist Marie Briol äußerst knapp am Gold vorbeigeschrammt: Lea Olschewski von den Sportfreunden Gechingen kam ebenfalls genau auf 440 Ringe, hatte aber zwei Zehner mehr auf ihrem Schusszettel – und diese Zehner entscheiden bei Ringgleichheit. Mannschafts-Silber gab es für den SVE noch in der Blankbogenklasse. Armin Ohngemach, Ingolf Stephan und Christoph Preuß kamen dabei gemeinsam auf 975 Ringe und mussten den Sportfreunden Gechingen (1054) Platz 1 überlassen.

Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, was die geschossenen Ringzahlen im überregionalen Vergleich wert sind. Das zeigt sich, wenn die Limitzahlen für die Bezirksmeisterschaft (2. und 3. Dezember 2017 in Welzheim) vorliegen.