Die KM-Teilnehmer des SVE in der Enztalhalle in Calmbach.

Hallen-Kreismeisterschaft Bogen in Calmbach

Für die Bogenschützen hat das (Sport)Jahr 2019 schon begonnen. In der Enztalhalle in Calmbach ging jetzt bereits die Kreismeisterschaft Halle 2019 über die Bühne. 84 Akteure aus Calmbach, Ebhausen, Gechingen und Schömberg haben sich an dieser Hallen-Meisterschaft beteiligt. Der SV Ebhausen hatte 10 Starter. Geschossen werden in der Halle 60 Pfeile auf 18 Meter.

Nach einem spannenden Wettkampf in zwei Durchgängen, jeweils vormittags und nachmittags, gingen zwei Kreismeister-Titel an den SVE. Rika Sophie Hausdorf siegte in der Jugendklasse Blankbogen mit 482 Ringen deutlich. Das Ergebnis von Rika ist gleichzeitig neuer Kreisrekord mit einer Steigerung um 31 Ringe. Die zweite Goldmedaille für den SVE ging mit 401 Ringen in der Langbogenklasse an Karl-Heinz Köhler. Er lieferte sich mit Lorenz Faller vom BSC Schömberg ein äußerst spannendes Rennen. Bei Halbzeit lag Faller noch mit 11 Ringen in Front. Der Vorsprung hielt fast bis zum Ende, aber mit seinen letzten drei Pfeilen schoss Köhler dann 10, 9 , 9 und gewann somit knapp mit 401:400 Ringen. Zudem gab es auch zweimal Silber: Nicole Pohl (442) in der Damenklasse und Bruno Kucharek (396) in der Seniorenklasse. Pirmin Hausdorf ist erst seit kurzem Mitglied beim SVE. Er startete in der Einsteigerklasse Blankbogen und holte da bei seinem ersten Wettkampf mit 353 Ringen die Bronzemedaille. Auf den undankbaren 4. Plätzen landeten Christian Schweickert mit dem Compoundbogen und Armin Ohngemach mit dem Blankbogen.

Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, was die geschossenen Ringzahlen im überregionalen Vergleich wert sind. Das zeigt sich, wenn die Limitzahlen für die Bezirksmeisterschaft (8. und 9. Dezember 2018 in Mönsheim) vorliegen.