Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Der "Ebhäuser Wildschütz" wandert wieder nach Gechingen

Den “Ebhäuser Wildschütz”, einen handgeschnitzten Wanderpreis, konnten beim 16. Bogen-Turnier in Ebhausen die Sportfreunde Gechingen (Jonathan Vetter, Jürgen Zizmann, und Andreas Hauser) mit überragenden 1842 Ringen erfolgreich verteidigen. Platz 2 ging an den BSC Stuttgart (1709 Ringe) und Dritter wurde die SGi Gärtringen (1629).


 

Bestes Tagesergebnis und damit den Sieg bei den Herren mit dem Recurve-Bogen auf 70 Meter erreichte Jonathan Vetter von den SF Gechingen mit 671 Ringen (im Schnitt sind das 9,3 Ringe pro Pfeil). Vetter ist Nationalkader-Schütze und hat mit dem deutschen Team die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Paris denkbar knapp verpasst. „Ein einziger Ring im letzten entscheidenden Match um die Quotenplätze hat gefehlt“, berichtete Jonathan Vetter auf Nachfrage. Platz 2 beim Ebhäuser Turnier in dieser Klasse ging an Andreas Hauser (SF Gechingen, 580) vor Rolf Stiebritz (SGi Gärtringen, 546). Weitere Klassensieger: Recurve Damen Sabrina Hutt (SVngg. Endersbach Strümpfelbach, 534), Recurve Master Derek Krüger (BSC Stuttgart, 597), Recurve Master weiblich Urte Peekhaus (SGi Gärtringen, 570), Recurve Senioren Frank Witzelmaier (BSC Geislingen, 568), Compound-Bogen Wolfgang Neumann (SF Gechingen, 669), Blankbogen Herren Daniel Hahnwald (SVngg Endersbach-Strümpfelbach, 588), Blankbogen Schüler Mattis Hausdorf (SV Ebhausen, 551) und Langbogen Herren Andelko Grgic (SV Ebhausen 550). 

 

Zum Wettkampf-Abschluss durften alle noch einen „Glücks-Schuss“ auf eine Darts-Auflage abgeben. Bei den Blankschützen auf 25 Meter siegte Petar Rumstein (SSV Karlsbad) mit einer Triple 14 = 42 Punkte und bei den Visierschützen auf 60 Meter Rainer Müller (BSC Stuttgart) mit eine Triple 13 = 39 Punkte. Beide erhielten dafür jeweils einen schön gestalteten Wikinger-Stuhl. 46 Einzelschützen (Damen und Herren) gingen bei dem offenen Turnier des SV Ebhausen an den Start. Geschossen wurden 72 Pfeile auf Entfernungen zwischen 25 und 70 Meter, je nach Alters- und Bogenklasse. Das Turnierwetter zum Jubiläum „30 Jahre Bogenplatz“ war optimal: warm, meist sonnig, trocken, kaum Wind. Dass auch sonst alles hervorragend geklappt hat, wurde den Gastgebern von den Teilnehmern bestätigt. Für die ersten Drei jeder Klasse gab es Medaillen, die bei Siegern und Platzierten bestens ankamen. 

 

Foto IMG 9331: Beim Ebhäuser Bogen-Turnier flogen wieder die Pfeile, Foto: Helmut Spathelf 

 

Die Ergebnisse können über den "Downloads" heruntergeladen werden.


 


 


 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 08. Juli 2024

Bild zur Meldung

Downloads

Weitere Meldungen